Beratung und sexualpädagogische Angebote

für: Menschen die lieber langsam lernen oder eine körperliche Einschränkung haben.

Menschen mit Behinderung sollen in ihren sexuellen und reproduktiven Rechten unterstützt werden. Dazu zählen auch die Selbstbehauptung und Selbstwertstärkung (Empowerment), der Austausch mit Gleichaltrigen, die Unterstützung in der psychosexuellen Entwicklung sowie die Vermittlung aller Aspekte rund um das Thema Sexualität.

Die Förderung der Selbstbestimmung beinhaltet das Sprechen über Bedürfnisse, Wünsche und Sehnsüchte rund um Freundschaft, Partnerschaft, Liebe und Sexualität, aber auch erlebte Einschränkungen durch die Behinderung.

Es ist wichtig, alle Themenbereiche der Sexualität im Lebensalltag von Menschen mit Behinderung zu verankern.

Um einen selbstbestimmten Umgang mit Sexualität zu lernen, ist es notwendig über Gefühle, Partnerschaft und Sexualität zu reden. Menschen mit Behinderung sollen die Möglichkeit haben alleine oder in Gruppen zu reden.

 

Beratungen und Schulungen rund um das Thema Sexualität für Menschen mit Behinderung:

  • Alle Menschen haben ein Recht auf Liebe, Partnerschaft und Sexualität.
  • Alle Menschen haben ein Recht Kinder zu bekommen.
  • Alle Menschen haben ein Recht auf Sexualaufklärung.
  • Alle Menschen haben ein Recht auf Beratung rund um das Thema Sexualität.

 

Beratungen zu Liebe, Partnerschaft, Sexualität und Kinderkriegen für Mädchen und Frauen, Jungen und Männer und Paare

  • Sie bestimmen, ob sie eine Begleitperson mitbringen.
  • Sie müssen ihren Namen nicht sagen.
  • Sie bestimmen, worüber sie reden.
  • Wir geben keine Informationen über Sie weiter.